Zusammensetzung des KTA

Zusammensetzung des KTA

Der Kerntechnische Ausschuss (KTA) besteht seit 1. Januar 2013 aus 35 Mitgliedern. Bis Ende 2012 bestand der KTA aus 50 Mitgliedern.

Die Verabschiedung der KTA-Regeln muss mit 5/6 Mehrheit (30 Stimmen) der berufenen Mitglieder erfolgen.

Jede der 5 KTA-Fraktionen (Hersteller, Betreiber, Behörden, Gutachter und Sonstige) hat eine Sperr-Minorität.

 

Zur Zusammensetzung der einzelnen Fraktionen im Folgenden ein Auszug aus der "Neufassung der Bekanntmachung über die Bildung eines Kerntechnischen Ausschusses" (BAnz vom 10. Dezember 2012):

...

§ 3  Mitglieder

(1)  Der KTA setzt sich aus folgenden sachverständigen Mitgliedern zusammen:

 

Geschichte des Kerntechnischen Ausschusses (KTA)

1967 - 1972

Vorbereitende Gespräche über die Gründung eines Kerntechnischen Ausschusses (KTA) analog zum DDA (Deutscher Dampfkessel Ausschuss, gegründet 12/1923)

14.06.1972

1. Sitzung des designierten KTA-Präsidiums

01.09.1972

Bekanntmachung über die Bildung des Kerntechnischen Ausschusses (KTA)

19.09.1972

1. Sitzung des Kerntechnischen Ausschusses (KTA)

1973 - 1990

Einrichtung einer "Geschäftsstelle des Kerntechnischen Ausschusses" (KTA-GS) am Institut für Reaktorsicherheit der Technischen Überwachungsvereine e.V. (IRS) und später bei der Gesellschaft für Reaktorsicherheit (GRS) mbH

01.01.1991

Übernahme der "Geschäftsstelle des Kerntechnischen Ausschusses" (KTA-GS) in das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

11.06.1996

50. Sitzung des KTA

01.01.2013

Reduktion der Anzahl der Mitglieder des KTA von 50 (= 5 x 10) auf 35 (= 5 x 7)

10.11.2015

70. Sitzung des KTA

30.07.2016

Umsetzung der "Geschäftsstelle des Kerntechnischen Ausschusses" (KTA-GS) in das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE)

 

Histogramm der zeitlichen Entwicklung des KTA-Regelwerks

Die Abbildung zeigt die zeitliche Entwicklung des KTA-Regelwerkes von 1972 bis 2015.

 

Grundlagen und Informationen zur Regelarbeit
des Kerntechnischen Ausschusses (KTA)

Sie finden hier verschiedene Informationen über über die Gründung des KTA und über die eigentliche Regelerstellung:

 

Neuere Regelvorhaben des Kerntechnischen Ausschusses (KTA)

Im Rahmen der Arbeit des KTA wurden in den letzten Jahren die folgenden neuen Regelvorhaben beschlossen: